Rote Bete Burger

Rote Bete Burger
Rote Bete Burger made by Christina Striewski Vanillapearl

Ein Burger mit dem gewissen Etwas

Bei meinem täglichen Experimentierwahn musste es letztens die rote Bete sein. Warum nicht einfach mal das Hackfleisch mit roter Bete ersetzen? Es könnte interessant werden dachte ich mir. Und es wurde mehr als interessant. Es wurde einzigartig!!!! YUMMY!!!!

Wieder einmal ist ein völlig neues Geschmackserlebnis entstanden.

Wie immer ist dieses Rezept sehr einfach, Du brauchst lediglich ein bisschen Zeit, denn selbstgebackenes Burgerbrot ist das i Tüpfelchen auf diesem Rezept.

Probier es aus und schreibe mir einen Kommentar wie Dir dieses Rezept gefällt.

Für 4 Brötchen brauchst Du:( Für 8 Brötchen einfach alles verdoppeln)

  • 230 g Mehl
  • 80 ml lauwarmes Wasser
  • 1/2 Würfel frische Hefe
  • 1 Ei
  • 40 g weiche Butter
  • 1 Eiweiß
  • etwas Zucker
  • etwas Salz
  • etwas Mehl zum kneten

Für die rote Bete Burger brauchst Du

  • 4 Knollen gekochte rote Bete
  • mind 150 g Haferflocken
  • 200 g Schafskäse
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Sal und Pfeffer
  • 1 TL Olivenöl
  • 2 Eier
  • 2 EL Basilikumblätter

Für das Topping :

  • Salatblätter
  • Mango scheiben
  • Avocado
  • Tomaten
  • Zwiebeln
  • Sprossen

Das topping kannst Du variieren wie Du möchtest.

Die Brötchen:

Das Mehl mit der zerbröckelten Hefe, dem Ei,Zucker,Salz und dem warmen Wasser in eine Schüssel geben und verrühren. Dann die weiche Butter dazugeben und knapp 10 Minuten mit Deinen wunderbaren Händen und viel Liebe verkneten. Der Teig wird es Dir danken und über sich selbst hinauswachsen. Danach ca 30 Minuten an einem warmen Ort mit einem Tuch zugedeckt gehen lassen. Ich stelle die Schüssel immer ganz nah an die warme Heizung. Im Sommer reicht die Sonne.

Den Teig zu 4 Brötchen formen, auf Backpapier legen und nochmal 30 Minuten gehen lassen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Das Eiweiß mit einem Hauch Wasser mischen, die Brötchen damit bestreichen und je nach Lust und Laune mit Körnern wie Sesam oder ähnlichem bestreuen.

Ca 15 Minuten backen, bis sie die gewünschte Bräune erreicht haben.

Auf einem Gitterrost abkühlen lassen.

Selbstgemachte Burger mit roter Bete. Rote Bete als Alternative zu Hackfleisch. Ein Partyspaß der immer gelingt.
cof

Rote Bete Burger:

Rote Bete, gehackte Zwiebel, Knoblauch mit dem Mixer zerkleinern. Öl, Eier , Haferflocken, Käse, Basilikum, Salz und Pfeffer hinzugeben und nochmal mixen. Falls die Konsistenz nicht fest genug ist, mehr Haferflocken hinzugeben bis es stimmt. Es kann sein, dass man relativ viel Haferflocken dazugeben muss, wenn die rote Bete sehr wässrig ist. Die Masse eine halbe Stunde ziehen lassen und dann die Burger formen und in der Pfanne mit etwas Öl scharf anbraten. Die Brötchen durchschneiden und los geht`s mit dem garnieren. Das ist ein richtiger Partyspaß. Sind alle glänzend gekleidet, dann ist der Spaß umso größer.

cof

Bleib glänzend und einzigartig!

Deine Christina

cof
  • Lars Hofmann sagt:

    Rote Bete esse ich gerne als Kompott – darum finde ich Interessant, was Du hier gebastelt hast.

    • Christina Striewski sagt:

      Lieber Lars, das freut mich sehr. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich wünsche Dir einen schönen Mittwoch. Liebe Grüße, Christina